Amerikaner wollte bin Laden Amerikaner wollte bin Laden

Auf eigene Faust

© AP

 

Amerikaner wollte bin Laden "enthaupten"

Pakistanische Sicherheitskräfte haben im Grenzgebiet zu Afghanistan einen mit Messer und Pistole bewaffneten US-Bürger festgenommen, der nach eigenen Angaben auf der Spur von Top-Terrorist Osama bin Laden war.

Wie die Zeitung "Dawn" am Dienstag berichtete, war der Amerikaner Gary Brooks Faulkner am Wochenende aus seinem Hotel im Gebirgsdistrikt Chitral verschwunden. Daraufhin sei die Polizei alarmiert worden, die ihn dann in einem Waldstück aufspürte.

Bin Laden "Gefahr für Amerika"
Bei der Befragung habe Faulkner angegeben, auf dem Weg in die benachbarte afghanische Provinz Nuristan gewesen zu sein. Dort wollte er dem Bericht zufolge Osama bin Laden suchen und "enthaupten".

Als Grund für die mutmaßlich selbst organisierte Mission habe Faulkner angegeben, der Chef des internationalen Terrornetzwerks Al-Kaida sei eine "andauernde Gefahr für Amerika". Bin Laden soll sich nach unbestätigten Berichten im pakistanisch-afghanischen Grenzgebiet versteckt halten.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen