Amis enttarnen nächste supersexy Spionin Amis enttarnen nächste supersexy Spionin

Neuer Aufreger

 

 

Amis enttarnen nächste supersexy Spionin

Der nächste hochbrisante und sexy Spionagefall? Die hübsche Anna Fermanova wird verdächtigt, militärische Geräte aus den USA nach Moskau geschmuggelt zu haben. Sie wurde Anfang Juli am John-F.-Kennedy-Flughafen in New York verhaftet. Sie kam aus Moskau und hatte dort vier Monate verbracht.

Die in Litauen geborene Blondine wurde bereits im März am New Yorker Flughafen mit militärischen Nachtsichtgeräten gestoppt, die nicht außer Landes geschafft werden dürfen. Die Agenten ließen sie aber nach Moskau reisen. Bei ihrer erneuten Einreise in die USA erfolgte dann der Zugriff.

Hübsche Blondine ist wütend
Die 24-jährige gebürtige Litauerin ist eine in Texas lebende Englischlehrerin. „Ich bin amerikanische Staatsbürgerin, aufgewachsen in den USA. Ich bin keine Spionin“, schimpft sie gegenüber der „New York Post“. Sie wollte die Nachtsichtgeräte doch nur ihrem Ehemann in Moskau geben, der sie dann an Jäger verkaufen wollte. Das werden jetzt die Behörden überprüfen.

Erst im Juni fischten US-Geheimdienste die russische Spionin Anna Chapamn (28). In einem spektakulären Agenten-Austausch, der über Wien abgewickelt wurde, wurde sie nach Russland abgeschoben.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen