Video zum Thema Amok-Alarm in der Schweiz: Mehrere Verletzte
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

"Sonderlage"

Amok-Alarm in der Schweiz: Mehrere Verletzte

Amokalarm im schweizerischen Schaffhausen: Die Polizei hat am Montagvormittag Teile der Altstadt abgeriegelt. Grund dafür sei eine "Sonderlage". Inzwischen gab die Polizei bekannt, es habe mindestens fünf Verletzte, davon zwei schwer, gegeben. Die Boulevardzeitung "Blick" berichtete, eine Geschäftsinhaberin habe einen Mann mit Kettensäge gesehen. Schaffhausen liegt westlich von Konstanz am Bodensee.
 
Der Polizeieinsatz dauerte am Nachmittag noch an: Die Polizei suchte nach einem unbekannten Mann. Über die Tatwaffe machte die Polizeisprecherin vorerst keine Angaben. Medienmeldungen über eine Kettensäge bestätigte sie nicht. Fünf Menschen seien verletzt worden, zwei von ihnen schwer.
 
Die Polizei war um 10.39 Uhr alarmiert worden und rückte mit einem Großaufgebot, auch mit Hubschraubern, aus. Für 16.00 Uhr wurde eine Pressekonferenz angekündigt.
 

Amoklauf Schweiz Schaffhausen © APA

Polizei: Kein Terror
Nach Angaben der Polizei handelte es sich bei der Tat in der Schweizer Stadt Schaffhausen nicht um einen Terrorakt. Der Täter sei identifiziert, teilte die Behörde mit. Die Fahndung laufe auf Hochtouren. Die Verletzten wurden ins Spital gebracht.
 
Noch offiziell unbestätigten Berichten soll der Täter am Vormittag ein Bürogebäude betreten haben. Passanten und Geschäftsbesitzer wurden evakuiert. Nach der Tat flüchtete der angeblich mit einer Kettensäge Bewaffnete mit einem Auto.
 
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten