Angst vor Flüchtlingen: Wohnsiedlung zäunt sich ein

Abschottung

Angst vor Flüchtlingen: Wohnsiedlung zäunt sich ein

Derzeit wohnt noch kein einziger Asylwerber im Leipziger Stadtteil Grünau. Die Errichtung einer Flüchtlingsunterkunft sorgt nun aber für jede Menge Angst unter den Bewohnern. Die Gemeinde setzte nun drastische Schritte: Man zäunte sich ein.

1,63 Meter lange Zäune sollen die Bewohner von der Flüchtlingsunterkunft abschirmen. Die Zäune wurden dabei um die Häuser der etwa 400 Anrainer gezogen, die Menschen können nun nicht mehr über den Hof gehen, sondern einen Umweg nehmen.

In einigen Wochen soll dann die Asylunterkunft für rund 100 Flüchtlinge eröffnet werden. Welche Personen dort untergebracht werden, ist bisher nicht bekannt. Die Bewohner fürchten sich aber jetzt schon und setzen auf totale Abschottung.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten