Anschlag in Kabul: Mehr Tote als befürchtet

Schon 64 Todesopfer

Anschlag in Kabul: Mehr Tote als befürchtet

Bei dem jüngsten Taliban-Anschlag in der afghanischen Hauptstadt Kabul sind mehr als doppelt so viele Menschen getötet worden wie zunächst angenommen. Es gebe 64 Tote und 347 Verletzte, die meisten von ihnen Zivilisten, teilte das afghanische Innenministerium am Mittwoch mit. Nach dem Selbstmordattentat am Dienstag war zunächst von mindestens 30 Todesopfern und 320 Verletzten die Rede gewesen.

Selbstmordattentat

Die Attacke ereignete sich in der Nähe mehrerer Regierungsgebäude. Nach Angaben der Polizei sprengte sich ein Selbstmordattentäter mit seinem Lastwagen in die Luft, ein weiterer Angreifer eröffnete das Feuer auf die Sicherheitskräfte, bevor er erschossen wurde. Zu dem Anschlag bekannten sich die radikalislamischen Taliban. Die Extremisten hatten vor einer Woche den Start ihrer Frühjahrsoffensive verkündet.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen