Sonderthema:
Anschlag nach Weihnachtsgottesdienst

Terror im Irak

Anschlag nach Weihnachtsgottesdienst

Die Opferzahl nach dem Anschlag auf einem Markt im Süden der irakischen Hauptstadt hat sich erhöht: 35 Menschen sind nach Angaben des Innenministerius getötet und mehr als 50 weitere verletzt worden. Ein Ministeriumssprecher wies gegenüber der Nachrichtenagentur AFP Berichte zurück, dass der Anschlag christlichen Gläubigen gegolten habe, die gerade aus einer nahegelegenen Kirche gekommen seien.

Entsprechende Angaben hatte es zuvor aus Polizei- und Sicherheitskreisen gegeben. "Der Anschlag richtete sich gegen den Markt und nicht gegen eine Kirche", betonte der Sprecher. Der Markt werde sowohl von Muslimen als auch von Christen gern besucht. Die Gewalt im Irak hat in diesem Jahr wieder einen neuen Höhepunkt erreicht. Seit Jahresbeginn wurden laut einer AFP-Zählung mehr als 6.650 Menschen bei Anschlägen und anderen Gewalttaten getötet.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen