Anschlagsplan auf Fußball-WM vereitelt

Festnahme

Anschlagsplan auf Fußball-WM vereitelt

Die irakischen Sicherheitskräfte haben einen saudischen Offizier verhaftet, der mit dem Terrornetzwerk Al-Kaida angeblich einen Anschlag bei der Fußballweltmeisterschaft in Südafrika geplant haben soll. Der Militärsprecher der Regierung, Kassim Atta, sagte am Montag in Bagdad, Assam al-Kahtani sei bei der Planung für den Anschlag in Kontakt mit Ayman al-Zawahiri gestanden, der nach Osama bin Laden als zweiter Mann an der Spitze von Al-Kaida gilt.

Terroranschläge
Der Offizier der Armee von Saudi-Arabien halte sich seit 2004 im Irak auf und sei unter anderem an Terroranschlägen auf Ziele in den schiitischen Pilgerstädten Kerbela und Najaf beteiligt gewesen. Wann und wo der Verdächtige verhaftet wurde, sagte Atta nicht. Nach Erkenntnissen der Geheimdienste haben Al-Kaida-Terroristen aus dem Irak erst ein Mal außerhalb des Irak zugeschlagen: in der jordanischen Hauptstadt Amman, wo sie im November 2005 drei Hotels angriffen und einen Selbstmordanschlag auf eine Hochzeitsgesellschaft verübten.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen