Antiker Goldschmuck in Bayern entdeckt

Sensations-Fund

© APA

Antiker Goldschmuck in Bayern entdeckt

Archäologen haben in der Oberpfalz einen seltenen Fund gemacht: In dem Regensburger Vorort Barbing wurde ein mehr als 4000 Jahre altes Grab mit Goldschmuck entdeckt, bestätigte Bernd Engelhardt vom Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege am Freitag einen Bericht der "Mittelbayerischen Zeitung". Bisher seien in Bayern erst vier andere Gräber mit Goldbeigagen aus dieser Epoche ausgegraben worden. "Das ist der älteste Nachweis von Nutzung von Gold, den wir in Bayern haben." Das Grab, in dem ein goldener Ohr- oder Haarring lag, stammt aus der sogenannten Glockenbecher-Kultur (etwa 2400 bis 2100 vor Christus).

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen