Sonderthema:
Anwälte klagen gegen Merkels Flüchtlingspolitik

Verstoß gegen Grundgesetz

© APA

Anwälte klagen gegen Merkels Flüchtlingspolitik

Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer hatte es bereits angedroht, jetzt haben sechs deutsche Rechtsanwälte eine Verfassungsbeschwerde gegen Bundeskanzlerin Angela Merkel wegen ihrer Flüchtlingspolitik eingeleitet, wie der "Spiegel" berichtet.

Merkels Entscheidung verfassungswidrig
Laut den Anwälten habe Merkel mit ihrer Entscheidung, die Grenzen für Flüchtlinge zu öffnen, eindeutig gegen die Verfassung verstoßen. So habe sie das Wahlrecht und den Anspruch auf Teilhabe an der demokratischen Willensbildung verletzt. Das Ziel der Juristen ist, dass Merkels Entscheidung für verfassungswidrig erklärt wird.

Verstoß gegen Grundgesetz
Mit dem Aussetzen des Dublin-Abkommens habe die Kanzlerin gegen das Grundgesetz verstoßen, betonen die Anwälte. "Die Bundeskanzlerin darf mit ihrer Politik nicht den Rahmen der Gesetze verlassen, den die Wähler ihr durch das Parlament vorgegeben haben", werden die Beschwerdeführer im "Spiegel" zitiert.

Merkel will Kurs dennoch fortsetzen
Die Kanzlerin will ihren Kurs bezüglich der Flüchtlingskrise ungeachtet aller Kritik beibehalten. Um ihre Kritiker etwas zu beruhigen, hat sie aber am Freitagabend beim Neujahrsempfang der CDU in Greifswald, in ihrem Wahlkreis, eine "spürbare Reduzierung" des Flüchtlingszustroms in Aussicht gestellt.

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 5
Frankreich stürzt total ins Chaos
10 Tage vor der EURO Frankreich stürzt total ins Chaos
Eine Arbeitsmarkt-Reform als Zündstoff. Gewerkschaften blockieren das ganze Land. 1
Dorf kauft sich von Flüchtlingen frei
"Wir wollen keine Asylbewerber" Dorf kauft sich von Flüchtlingen frei
Eigentlich sollte die Gemeinde nur acht Flüchtlinge aufnehmen – daraus wird jetzt nichts. 2
Hitler hatte in Braunau jüngeren Bruder
Dokumente enhüllen Hitler hatte in Braunau jüngeren Bruder
Historiker: Biografen schrieben immer wieder von erster, aber falscher Quelle ab. 3
ISIS plante Anschläge auf EM-Spiel
Konkrete Hinweise ISIS plante Anschläge auf EM-Spiel
Auf dem Laptop der Paris-Attentäter sollen Pläne gefunden worden sein. 4
Erdogan: Keine Verhütung für muslimische Frauen
Mehr Kinder braucht das Land Erdogan: Keine Verhütung für muslimische Frauen
Erdogan: Empfängnisverhütung kommt für Muslime nicht infrage. 5
Die neuesten Videos 1 / 10
Dramatische Rettung eines Kleinkindes
Syrien Dramatische Rettung eines Kleinkindes
In Syrien sollen Rettungskräfte nach russischen Luftangriffen in diesem Falle gerade noch rechtzeitig gekommen sein.
Diese Gemeinde kauft sich frei von Flüchtlingen
Dorf der Millionäre Diese Gemeinde kauft sich frei von Flüchtlingen
Diese Aargauer Gemeinde der Superreichen, kauft sich von Verantwortung für Flüchtlinge frei.
Frankreich versinkt im Chaos
Während der EM Frankreich versinkt im Chaos
Kurz vor der Fußball-Euro 2016 in Frankreich, versinkt das Land im Chaos: Streiks und Proteste lähmen den Verkehr.
Unwetter-Gefahr in Österreich
Wetter Unwetter-Gefahr in Österreich
Tiefs bestimmen unser Wetter - es bleibt im ganzen Land unbeständig.
Festnahmen nach Massenvergewaltigung
Brasilien Festnahmen nach Massenvergewaltigung
Die beiden Verdächtigen sollen mit insgesamt 30 Männern eine 16-Jährige vergewaltigt haben.
Netanjahu über Friedensinitiative
Israel Netanjahu über Friedensinitiative
Unmittelbar vor Netanjahus Angebot war der Ultranationalist Avigdor Lieberman als neuer israelischer Verteidigungsminister vereidigt worden.
Korruptionsskandal weitet sich aus
Brasilien Korruptionsskandal weitet sich aus
Weiterer Minister in Brasilien stolpert über Korruptionsskandal.
Nordkoreas neuer Raketentest fehlgeschlagen
Mittelstreckenrakete Nordkoreas neuer Raketentest fehlgeschlagen
Laut südkoreanischen Medien wurde eine Mittelstreckenrakete des Typs Musudan abgefeuert.
Sturm auf IS-Hochburg Falludscha
Irakische Armee Sturm auf IS-Hochburg Falludscha
Unterstützt werden die Streitkräfte der irakischen Armee von schiitischen Milizen.
Politiker kritisieren Boateng-Äußerungen von Gauland
AfD Skandal Politiker kritisieren Boateng-Äußerungen von Gauland
Die "Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung" hatte den AfD-Vize am Wochenende mit dem Satz zitiert: "Die Leute finden ihn als Fußballspieler gut, aber wollen einen Boateng nicht als Nachbarn haben."

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.