Architekt vergewaltigt und tötet 7-Jährige

Horror-Tat

Architekt vergewaltigt und tötet 7-Jährige

Ein Architekt in Kolumbien ist wegen der Vergewaltigung und Ermordung eines siebenjährigen Mädchens zu 51 Jahren und zehn Monaten Gefängnis verurteilt worden.

Nach dem am Mittwoch verkündeten Urteil eines Gerichts in Bogota kritisierte der Vater des Mädchens, dass nicht die Höchststrafe ausgesprochen worden sei. "Ich bin sehr enttäuscht, als Vater verlange ich, dass gegen diesen Verbrecher 60 Jahre verhängt werden."

Der 38 Jahre alte Täter hatte das auf der Straße spielende Mädchen an einem Sonntag im Dezember in Bogota entführt, offensichtlich lockte der vermögende Architekt es mit Versprechungen. In einem Appartement wurde die Siebenjährige vergewaltigt und getötet. Überwachungsbilder, die das Auto in der Gegend zeigten, in der das Mädchen zuvor spielte, überführten den Mann. Er hat die Tat gestanden, aber die Richterin wollte nicht ausschließen, dass noch jemand weiteres beteiligt war.

Der Fall bewegte das ganze Land: Menschen versuchten, den Täter zu lynchen, immer wenn er zum Gericht gebracht wurde. Er stammt aus einer angesehenen Familie, während das Opfer aus einer armen indigenen Familie kam, die vor der Gewalt des Guerillakrieges im Departement Cauca vor Jahren in die Hauptstadt Bogota geflohen war.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen