Öl-Desaster

Öl-Desaster

BP zahlte Forschern Schweigegeld

Angesichts erwarteter Klagen wegen der Ölpest im Golf von Mexiko soll der britische BP-Konzern versucht haben, das Schweigen von Experten zu erkaufen. Hier habe ein Großunternehmen umfassend versucht, sich Stillschweigen zu sichern, sagte Cary Nelson vom Amerikanischen Verband der Professoren zu BBC.

Von BP angebotene Verträge verlangen von Wissenschaftlern, dass sie ihre Forschungen nicht veröffentlichen. Sie dürften über die enthaltenen Daten mindestens drei Jahre lang nicht sprechen – oder bis zu dem Zeitpunkt nicht, an dem die US-Regierung die Schadenersatzzahlungen wegen der Katastrophe festlege.

Kampf gegen Ölpest wird zwei Wochen behindert
Außerdem zwingt ein aufziehender Tropensturm die Helfer im Golf von Mexiko, ihren Kampf gegen die Ölpest vorerst zu stoppen. Der Einsatzleiter, Admiral Thad Allen, ordnete in der Nacht zum Freitag den Abzug der meisten Schiffe und Plattformen über dem ramponierten Bohrloch des BP-Konzerns an. Die Kappe, die das Ölleck am Meeresboden seit einer Woche erfolgreich abdichtet, soll verschlossen bleiben – auch wenn eine Beobachtung wegen des Sturms „Bonnie“ dann nicht möglich ist.

Das National Hurricane Center in Miami erwartet, dass der Tropensturm „Bonnie“ bis Sonntag im Ölpest-Gebiet eintrifft. Der Sturm erreicht Geschwindigkeiten von 65 km/h. Einsatzleiter Allen äußerte die Sorge, dass der Sturm den Kampf gegen die Ölpest um zwei Wochen zurückwerfen könnte.

Neben den Schiffen, die ausgelaufenes Öl einsammeln, wurde auch die Plattform abgezogen, von der aus der BP-Konzern die wichtigen Entlastungsbohrungen vornimmt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen