Bärenwaise Puchatka wird Zoo-Bewohnerin

Polen

Bärenwaise Puchatka wird Zoo-Bewohnerin

Eine verwaiste junge Braunbärin, die am 1. April in den Bergen im Südosten Polens gefunden worden ist, bekommt mit Unterstützung der Tierschutzorganisation Vier Pfoten ein neues Zuhause in einem Tierpark. "In den nächsten zwei Wochen werden wir gemeinsam mit dem Zoo Poznan ein 300 Quadratmeter großes vorläufiges Gehege errichten", kündigte der Bärenexperte Carsten Hertwig am Montag an.

Auswilderung nicht möglich
Die Bärin mit dem Namen Puchatka ("kleiner Bär" auf Polnisch) wird bald zur westpolnischen Stadt Poznan (Posen) gebracht, denn der dortige Zoo ist ein Kooperationspartner der Tierschutzorganisation. Vier Pfoten unterstützt laut eigenen Angaben den Bau des Geheges und wird auch einen Teil der Unterbringungskosten übernehmen. Man entschloss sich zu diesem Vorgehen, da eine Auswilderung nicht möglich ist.

puchatka2.jpg © APA/VIER PFOTEN

Wildtierrettungsstation

Derzeit befindet sich die 4,5 Kilogramm schwere Bärin noch in einer Wildtierrettungsstation in Przemysl. Im Zoo geht es dann darum, dass sich Puchatka an die neue, artgemäße Umgebung gewöhnt. "Später wird sie dann in ein größeres Gehege umgesiedelt, in dem sie langfristig untergebracht wird", so der Bärenexperte.

puchatka3.jpg © APA/VIER PFOTEN

"Puchatka ist schüchtern und meidet Menschen, aber sie ist sichtlich ruhiger in der Gegenwart bestimmter involvierter Tierärzte", erläuterte Hertwig. Da die Bärin auch nicht wie in der Natur von ihrer Mutter abgeleckt werden kann, benutzen die Tierärzte stattdessen feuchte Handtücher, um den Hygienebedürfnissen des Tieres gerecht zu werden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten