Bangen um Deal in letzter Sekunde

US-Pleite

Bangen um Deal in letzter Sekunde

Das Zittern um einen Deal in letzter Sekunde zur Abwehr des US-Staatsbankrotts am Donnerstag geht weiter. Auch wenn zuletzt Bewegung in den Showdown zwischen den Demokraten um US-Präsidenten Barack Obama und der Republikaner-Opposi­tion kam. Über „gewaltige Fortschritte“ freute sich Senatsführer Harry Reid (D), der mit Gegenüber Mitch McConnell einen möglichen Deal ausverhandelte.

■ Der Kreditrahmen soll angehoben werden, damit die USA zumindest bis Mitte Februar solvent bleibt. Der rund um die Welt befürchtete Pleite-GAU wäre – wenn auch nur kurzfristig – ab­gewendet. Vereinbart sind dazu Verhandlungen über ein neues „Sparbudget“.

Rechte Tea Party will 
möglichen Deal vereiteln

■ Gleichzeitig soll die Finanzierung der US-Verwaltung bis Jänner gesichert werden. Der seit 16 Tagen andauernde Government Shutdown wäre vorbei. Laut dem Finanzdienst Moody’s kostete das Drama 20 Milliarden Dollar.

Doch die größte Hürde bleibt: Jeder Deal des Senats muss vom Repräsentantenhaus abgesegnet werden.
Revolte? Und dort tummeln sich die Obama-Hasser der „Tea Party“-Fraktion. Die wettern bereits gegen eine „Kapitulation“. Speaker John Boehner blies prompt zur Gegenoffensive: Das „House“ arbeitete einen eigenen Kompromissvorschlag aus, der weit mehr Änderungen zur Gesundheitsreform Obamacare vorsieht als der Senats-Deal.

Uhr tickt immer lauter. Die größte Gefahr ist aber: Die Chancen, einen Deal bis zur Pleite-Deadline am Donnerstag durch beide Kongresskammern zu bringen, schwinden weiter.

Shutdown, Tag 16: Garten der First Lady von Unkraut überwuchert

First Lady Michelle Obama propagiert mit einem biologischen Gemüse- und Kräutergarten vor dem White House gesunde Ernährung – doch jetzt wuchert in dem Idyll nach zwei Wochen Shutdown überall das Unkraut. Auch Eichhörnchen machen sich an den Gewächsen zu schaffen, nachdem Gärtner fehlen, die sich um Michelles Mustergarten kümmern. Im Amtssitz des Präsidenten haben 80 Prozent des Stabs Zwangsurlaub, darunter auch Köche und Putzpersonal. Obama muss bald selbst Geschirr spülen, wird geätzt.

H. Bauernebel

button_neue_videos_20130412.png

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten