Kino-Hits

© Warner Bros.

"Batman": Der Fluch des dunklen Ritters

Auf der "Batman"-Trilogie von Regisseur Christopher Nolan (41) scheint ein Fluch zu liegen. Tragische Todesfälle überschatten die Leinwandabenteuer von Gothams dunklem Ritter. Ein Überblick:

  • Bei den Dreharbeiten zu "The Dark Knight" 2008 verunglückte der Special Effects-Experte Conway Wickliffe bei einem Batmobil-Stunt tödlich.
     
  • Der wohl berühmteste Todesfall: Schauspiel Superstar Heath Legder, posthum für seine Rolle als Joker mit dem Oscar ausgezeichnet, verstarb noch vor der Filmpremiere an einem tödlichen Medikamentencocktail.
     
  • Vor der Europa-Premiere von "The Dark Knight" kam es um Batman persönlich, Christian Bale (38) zum Eklat. Der Hollywoodstar wurde verhaftet, weil er im Hotelzimmer ausgerastet und seine Mutter und Schwester geschlagen haben soll.
     
  • Vor dem von "The Dark Knight Rises" blieb diesmal alles ruhig, bis ein James Holmes (24) bei einer Premierenaufführung des Filmes wild um sich schoss und mindestens 12 Menschen tötete.


Hier klicken: Das sagt ein Experte zum Amoklauf >>

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung