Familendrama in Deutschland

Familendrama in Deutschland

Familendrama in Deutschland

Vater wirft seine drei Kinder aus Fenster

Vermutlich aus Verzweiflung über die Trennung von seiner Frau hat in Deutschland ein 30-jähriger Vater seine drei kleinen Kinder aus dem Fenster seiner Wohnung geworfen. Anschließend sprang der Mann selbst hinterher, wie die Polizei in Mittelfranken am Mittwochmorgen mitteilte.

Baby schwebt in Lebensgefahr
Nach dem Sturz aus dem zweiten Obergeschoß des Mehrfamilienhauses in Treuchtlingen schwebte ein zehn Monate alter Bub in Lebensgefahr, seine zwei und drei Jahre alten Schwestern wurden wie ihr Vater schwer verletzt. Laut Polizei hatte sich die 22-jährige Mutter der Kinder erst vor zwei oder drei Tagen von dem Mann getrennt und war zu ihrer Schwester nach Baden-Württemberg gezogen.

Schwägerin alarmierte Polizei

Letztere habe "nach gewissen Andeutungen" des Mannes am Dienstagabend die Polizei alarmiert: Sie fürchtete, der 30-Jährige könnte den Kindern etwas antun. "Er wollte erreichen, dass seine Frau wieder zurückkommt", vermutete ein Polizeisprecher. Gerade, als eine Zivilstreife am Haus eintraf, warf der Vater die Kinder aus dem Fenster und sprang hinterher. Der Mann habe vermutlich nichts von den eintreffenden Beamten mitbekommen. "Während wir geschaut haben, was hier los ist, hat er die Kinder rausgeworfen", sagte ein Sprecher.

Die Kinder und der Vater fielen über sechs Meter tief in einen mit Gras und Gebüsch bewachsenen Vorgarten. Sie wurden mit zwei Rettungshubschraubern und einem Rettungswagen in verschiedene Krankenhäuser gebracht.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen