Beim Niesen brach sie sich den Halswirbel

Gleich zweimal

Beim Niesen brach sie sich den Halswirbel

Monique Jeffrey ist nicht gerade vom Glück verfolgt, zumindest, wenn es um ihre Gesundheit geht. Erst vor vier Jahren brach sich die zweifache Mutter aus Melbourne zwei Halswirbel, als sie im Bett zu heftig geniest hat. Nur mit Mühe konnte sie damals ihren Mann verständigen, der schließlich den Notarzt rief.

14 Wochen lang musste Monique eine Cervicalstütze tragen, bis sich der Wirbel wieder stabilisiert hatte. Die Reha war anstrengend, aber die Hotelmanagerin schaffte es mithilfe ihres Mannes und ihrer zwei Söhne.

Aber dann der Schock. Im April dieses Jahres passierte es erneut. "Mein Genick tat weh, als ich beim Arbeiten war. Dann streckte ich mich und spürte einen Stich. Ich konnte mich zwar noch bewegen, aber schrieb sofort meinem Ehemann, weil ich fühlte, dass mein Hals instabil wurde", wird Monique in der britischen "Metro" zitiert. Sie wusste sofort, was passiert war, und im Krankenhaus wurde ihr Verdacht durch die Diagnose bestätigt. Dieselben Halswirbel waren gebrochen. Die Ärzte hatten so etwas noch nie gesehen. Jetzt will Monique mithilfe von Physiotherapie ihre Halsmuskulatur stärken, aber sollten sie noch einmal brechen, muss sich die Mutter einer höchst riskanten Operation unterziehen. Monique ist derweil arbeitsunfähig. Damit wenigstens ihr Mann arbeiten gehen kann, müssen Familienmitglieder eingeflogen werden, damit die Kinder versorgt sind.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen