Belgien: Benzin- und Lebensmittelknappheit

Wegen Maut-Protesten

Belgien: Benzin- und Lebensmittelknappheit

Die anhaltenden Proteste der Lastwagenfahrer gegen die Lkw-Maut in Belgien haben in Teilen des Landes zu Versorgungsengpässen geführt. Einigen Tankstellen in der Wallonie ging das Benzin aus, wie die Nachrichtenagentur Belga am Mittwoch berichtete. "Die Situation verschlechtert sich von Stunde zu Stunde", sagte ein Vertreter des nationalen Verbands der Kraftstoffhändler.

Auch in manchen Supermärkten gab es nach Berichten des Rundfunksenders RTBF Probleme, weil einige Lebensmittel nicht mehr geliefert wurden. Restaurants seien ebenfalls betroffen.

Straßenblockaden
Seit der Einführung der Maut für Lastwagen über 3,5 Tonnen am vergangenen Freitag protestieren die Lastwagenfahrer gegen die Abgabe mit Straßenblockaden. Sie soll in Belgien für einheimische und ausländische Kraftfahrzeuge gelten und die nicht streckenabhängige Eurovignette ablösen. Die Abgabe beträgt zwischen rund 7 und 30 Cent pro Kilometer und ist abhängig vom Straßentyp, dem zulässigen Gesamtgewicht des Fahrzeugs und der Emissionsnorm. Besonders kleine Transportunternehmen sehen sich durch die Abgabe benachteiligt.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen