Sonderthema:
Belgien: Insgesamt 5 Terrorverdächtige festgenommen

Hauptverdächtiger Abrini

Belgien: Insgesamt 5 Terrorverdächtige festgenommen

Die belgische Staatsanwaltschaft hat die Festnahme des Terrorverdächtigen Mohammed Abrini bestätigt. Abrini, einer der verbliebenen Hauptverdächtigen der Pariser Anschläge, sei am Freitag zusammen mit vier weiteren Verdächtigen bei Razzien im Brüsseler Stadtteil Anderlecht festgenommen worden, sagte ein Sprecher der Generalstaatsanwaltschaft am Abend bei einer Pressekonferenz in Brüssel.

Verbindung zu Paris-Attentaten
Die Festnahmen standen demnach im Zusammenhang mit den Anschlägen in Paris und Brüssel. Abrini wird verdächtigt, die Anschläge in Paris vom November 2015 mit vorbereitet zu haben. Er soll engen Kontakt zu den Drahtziehern der Anschläge, den Brüdern Brahim und Salah Abdeslam, gehabt haben. Salah Abdeslam sitzt derzeit in Belgien in Haft und soll in den kommenden Wochen nach Frankreich ausgeliefert werden. Sein Bruder Brahim war einer der Selbstmordattentäter in Paris.

Befreundet seit dem Kindergarten
Abrini und die Abdeslam-Brüder kennen sich seit Kindheitstagen aus dem Brüsseler Brennpunktviertel Molenbeek. In den Tagen vor den Anschlägen in Paris wurden sie zusammen gesehen. Die belgischen Behörden prüfen nun vor allem, ob es sich bei Abrini um den gesuchten "Mann mit Hut", den dritten Verdächtigen des Anschlags auf den Brüsseler Flughafen Zaventem, handeln könnte.

Bei den Brüsseler Anschlägen waren vor zweieinhalb Wochen 32 Menschen getötet worden. In Paris starben Mitte November 130 Menschen. Hunderte weitere wurden verletzt. Zu beiden Anschlagsserien bekannte sich die Jihadistenmiliz Islamischer Staat (IS).
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen