Video zum Thema Pole steuerte nicht den Lkw
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Lkw wurde vermisst gemeldet

Berlin-Terror: Wer ist der tote Beifahrer?

Unter den Toten befindet sich auch der Beifahrer des Lastwagens. Bei ihm handelt es sich der Polizei zufolge um einen Polen. Er habe den Wagen nicht gesteuert. Nach Aussage des polnischen Spediteurs Ariel Zurawski, dem der Lastwagen gehört, gab es seit 16.00 Uhr keinen Kontakt mehr zu dem Fahrer, seinem Cousin. Seither sei dieser nicht ans Telefon gegangen, sagte er dem Sender TVN 24. Der Lkw habe am Dienstag in Berlin entladen werden sollen. Er gehe davon aus, dass das Fahrzeug entwendet worden sei. Der Polizei zufolge befanden sich auf der Ladefläche Stahlträger. Es bestehe der Verdacht, dass der Lkw in Polen von einer Baustelle gestohlen worden sei.



Der Lkw mit polnischem Kennzeichen war auf den Weihnachtsmarkt direkt am Kurfürstendamm und an der berühmten Gedächtniskirche gefahren. Dabei wurden laut Polizei zwölf Menschen getötet und 48 weitere verletzt. Nach dem Vorfall wurde in dem Lastwagen nach Polizeiangaben die Leiche eines polnischen Staatsbürgers gefunden. Ein Verdächtiger, der den Lkw auf den Weihnachtsmarkt gesteuert haben soll, wurde festgenommen.

Der Besitzer des polnischen Lkw-Unternehmens hatte am Montagabend gesagt, dass er seit dem Nachmittag keinen Kontakt mehr zu dem Fahrer habe. Der leitende Speditionsmitarbeiter Lukasz Wasik sagte dem Internetportal money.pl, laut GPS-Daten des Lasters habe jemand das Fahrzeug am Montag mehrfach gestartet, obwohl es eigentlich bis zu seiner Entladung am Dienstag stehen bleiben sollte. "Es ist, als hätte jemand geübt, ihn zu fahren", sagte Wasik.

Diashow Anschlag in Berlin

Anschlag in Berlin

Anschlag in Berlin

Anschlag in Berlin

Anschlag in Berlin

Anschlag in Berlin

Anschlag in Berlin

1 / 6

Ein Toter wurde erschossen
Unter den Toten auf dem Berliner Breitscheidplatz befindet sich nach Angaben von Brandenburgs Innenminister Karl-Heinz Schröter auch eine Person, die erschossen wurde. Vermutlich handle es sich um einen polnischen Kraftfahrer, der allerdings Opfer und nicht Täter sei, sagte Schröter am Dienstag in Potsdam. Er berief sich dabei auf Angaben aus einer Telefonkonferenz der Innenminister der Länder.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten