Berlusconi-Abgeordneter in Haft

Wegen Geldwäsche

Berlusconi-Abgeordneter in Haft

Der Abgeordnete der italienischen Regierungspartei PDL (Volk der Freiheit), Massimo Maria Berruti, ist am Donnerstag zu zwei Jahren und zehn Monaten Haft verurteilt worden. Berruti zählt zu den engsten Vertrauten von Ministerpräsident Silvio Berlusconi. Bis jetzt war er der Steuerberater der Berlusconi-eigenen Medienholding Fininvest und nun wurde er der Geldwäsche im Rahmen einer Untersuchung im Zusammenhang mit dem Erwerb von Filmübertragungsrechten beschuldigt.

Geheimes Konto in Schweiz
Dem Italiener wird vorgeworfen, ein geheimes Schweizer Konto eröffnet zu haben, auf das Schwarzgelder flossen. Insgesamt, so die Ermittler, seien im Zuge von Käufen und Verkäufen von Filmrechten rund 280 Mio. Euro über verschiedene Zwischenfirmen auf Konten von Berlusconis Kindern geflossen.

Berruti war vor einem Jahr von einem Berufungsgericht in Mailand freigesprochen worden, ein Teil der Vergehen waren verjährt. Das Kassationsgericht in Rom, welches die dritte und letzte Instanz im italienischen Strafsystem ist, lehnte jedoch den Freispruch ab und ordnete einen neuen Prozess gegen den Parlamentarier an.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen