Berlusconi findet Konkurrentin hässlich

Läster-Attacke

© mercedes-bresso.it/AP

Berlusconi findet Konkurrentin hässlich

Italiens Regierungschef Silvio Berlusconi hat erneut mit einer abfälligen Bemerkung über das Aussehen einer Oppositionspolitikerin für Aufsehen gesorgt. Bei einer Wahlkampfveranstaltung in Turin lästerte er am Dienstagabend über die Präsidentin der Region Piemont im Norden des Landes, Mercedes Bresso: "Wissen Sie, warum Frau Bresso immer so schlechte Laune hat? Weil sie morgens, wenn sie aufsteht und in den Spiegel schaut um sich zu schminken, sich selber sieht. Dann ist ihr Tag gleich verdorben."

Gegenattacke von Bresso
Die Politikerin der oppositionellen Demokratischen Partei gab jedoch nicht klein bei und konterte am Mittwoch in Anspielung auf Berlusconis zahlreiche Schönheitsoperationen, sie sei insgesamt "besser erhalten als er, sogar ohne Lifting". Sie benutze auch nur wenig Make-up, weil sie es "weniger nötig" habe als Berlusconi, sagte Bresso der Zeitung "La Repubblica".

Berlusconi macht aus seiner Eitelkeit keinen Hehl und hat sich bereits mehreren Schönheitsoperationen unterzogen, darunter Gesichtsliftings und einer Haartransplantation. Bei den Regionalwahlen Ende März tritt Bresso in Piemont gegen Roberto Cota von der rechtspopulistischen Lega Nord an, der auch von Berlusconis PdL (Volk der Freiheit) unterstützt wird.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen