Berlusconi zu Haftstrafe verurteilt

Italien

Berlusconi zu Haftstrafe verurteilt

Jetzt wird es eng für den Cavaliere, Italiens Ex-Premier wird blasser unter seiner Schminke. Silvio Berlusconi ist am Freitag in erster Instanz zu vier Jahren Haft wegen Steuerbetrugs verdonnert worden. Zudem wurde Berlusconi die Ausübung öffentlicher Ämter untersagt.

Doch der greise Milliardär hat Glück im Unglück: Die Richter erließen ihm drei Jahre. Berlusconi kam in den Genuss einer Amnestie aus dem Jahr 2006. Der Straferlass wurde damals beschlossen, weil die italienischen Haftanstalten überfüllt waren.

Wofür soll Berlusconi ins Loch? Für das Gericht war nach 6 Jahren Prozess klar: Der Medienzar hatte über ausländische Tarnfirmen Filmrechte aufgekauft – und diese dann zu überhöhten Preisen an seine Firmen Fininvest und Mediaset weiterverscherbelt.

Mit diesem Trick schaffte er es, die Gewinne seiner Firmen zu senken und den Fiskus um Hunderte Millionen Euro zu prellen. Mit diesem ergaunerten Geld füllte er wiederum schwarze Kassen im Ausland.

Berlusconi wird es 
sich richten können
Doch Berlusconi kann weiter ruhig schlafen: Ihm bleiben noch zwei Berufungsinstanzen. Das bedeutet, dass bis zu zehn Jahre vergehen können, bis das definitive Urteil gefällt wird.

Damit kann sich der Cavaliere locker in Verjährung retten. Seine Delikte sind ab Juni 2014 nicht mehr verfolgbar.

Auch wenn alle Stricke reißen, braucht er nicht hinter Gitter: In Italien müssen 70-Jährige nicht mehr in Haft. Schlimmstenfalls sitzt Berlusconi im Hausarrest die Strafe ab. Und seine Häuser sind bekanntlich sehr luxuriös.

Bunga-Bunga-Prozess wartet noch

Berlusconi muss sich in Mailand auch noch wegen Amtsmissbrauchs und Sex mit der minderjährigen Prostituierten Karima el-Mahroug alias „Ruby Rubacuori“ („Ruby Herzensbrecherin“) verantworten.

Der 76-Jährige wird des Amtsmissbrauchs beschuldigt, weil er in der Nacht des 27. Mai 2010 persönlich einen hochrangigen Beamten der Mailänder Polizei angerufen hatte, um die damals 17-jährige Ruby aus dem Polizeigewahrsam freizubekommen.

Geschlechtsverkehr: Erschwert wird die Lage von Berlusconi wegen des delikaten Verdachts, mit der minderjährigen Ruby auch noch Geschlechtsverkehr („Bunga Bunga“) gehabt zu haben.

Darauf allein steht in Italien bis zu drei Jahre Schmalz. Auch dieser Prozess wird am Freitag in Mailand fortgesetzt.

Ciao, Silvio: Berlusconi ist zurückgetreten 1/24

Ciao, Silvio: Berlusconi ist zurückgetreten

Ciao, Silvio: Berlusconi ist zurückgetreten 2/24

Ciao, Silvio: Berlusconi ist zurückgetreten

Ciao, Silvio: Berlusconi ist zurückgetreten 3/24

Ciao, Silvio: Berlusconi ist zurückgetreten

Ciao, Silvio: Berlusconi ist zurückgetreten 4/24

Ciao, Silvio: Berlusconi ist zurückgetreten

Ciao, Silvio: Berlusconi ist zurückgetreten 5/24

Ciao, Silvio: Berlusconi ist zurückgetreten

Ciao, Silvio: Berlusconi ist zurückgetreten 6/24

Ciao, Silvio: Berlusconi ist zurückgetreten

Ciao, Silvio: Berlusconi ist zurückgetreten 7/24

Ciao, Silvio: Berlusconi ist zurückgetreten

Ciao, Silvio: Berlusconi ist zurückgetreten 8/24

Ciao, Silvio: Berlusconi ist zurückgetreten

Ciao, Silvio: Berlusconi ist zurückgetreten 9/24

Ciao, Silvio: Berlusconi ist zurückgetreten

Ciao, Silvio: Berlusconi ist zurückgetreten 10/24

Ciao, Silvio: Berlusconi ist zurückgetreten

Ciao, Silvio: Berlusconi ist zurückgetreten 11/24

Ciao, Silvio: Berlusconi ist zurückgetreten

Ciao, Silvio: Berlusconi ist zurückgetreten 12/24

Ciao, Silvio: Berlusconi ist zurückgetreten

Ciao, Silvio: Berlusconi ist zurückgetreten 13/24

Ciao, Silvio: Berlusconi ist zurückgetreten

Ciao, Silvio: Berlusconi ist zurückgetreten 14/24

Ciao, Silvio: Berlusconi ist zurückgetreten

Ciao, Silvio: Berlusconi ist zurückgetreten 15/24

Ciao, Silvio: Berlusconi ist zurückgetreten

Ciao, Silvio: Berlusconi ist zurückgetreten 16/24

Ciao, Silvio: Berlusconi ist zurückgetreten

Ciao, Silvio: Berlusconi ist zurückgetreten 17/24

Ciao, Silvio: Berlusconi ist zurückgetreten

Ciao, Silvio: Berlusconi ist zurückgetreten 18/24

Ciao, Silvio: Berlusconi ist zurückgetreten

Ciao, Silvio: Berlusconi ist zurückgetreten 19/24

Ciao, Silvio: Berlusconi ist zurückgetreten

Ciao, Silvio: Berlusconi ist zurückgetreten 20/24

Ciao, Silvio: Berlusconi ist zurückgetreten

Ciao, Silvio: Berlusconi ist zurückgetreten 21/24

Ciao, Silvio: Berlusconi ist zurückgetreten

Ciao, Silvio: Berlusconi ist zurückgetreten 22/24

Ciao, Silvio: Berlusconi ist zurückgetreten

Ciao, Silvio: Berlusconi ist zurückgetreten 23/24

Ciao, Silvio: Berlusconi ist zurückgetreten

Ciao, Silvio: Berlusconi ist zurückgetreten 24/24

Ciao, Silvio: Berlusconi ist zurückgetreten

  Diashow

Die Italiener feierten Berlusconis Rücktritt bis spät in die Nacht.

Die Italiener feierten Berlusconis Rücktritt bis spät in die Nacht.

"Adieu, Silvio! Du wirst uns nicht fehlen"

Die Italiener feierten Berlusconis Rücktritt bis spät in die Nacht.

Die Italiener feierten Berlusconis Rücktritt bis spät in die Nacht.

Die Italiener feierten Berlusconis Rücktritt bis spät in die Nacht.

Die Italiener feierten Berlusconis Rücktritt bis spät in die Nacht.

Die Italiener feierten Berlusconis Rücktritt bis spät in die Nacht.

Die Italiener feierten Berlusconis Rücktritt bis spät in die Nacht.

Die Italiener feierten Berlusconis Rücktritt bis spät in die Nacht.

Die Italiener feierten Berlusconis Rücktritt bis spät in die Nacht.

Die Italiener feierten Berlusconis Rücktritt bis spät in die Nacht.

Die Italiener feierten Berlusconis Rücktritt bis spät in die Nacht.

Die Italiener feierten Berlusconis Rücktritt bis spät in die Nacht.

Die Italiener feierten Berlusconis Rücktritt bis spät in die Nacht.

Die Italiener feierten Berlusconis Rücktritt bis spät in die Nacht.

Die Italiener feierten Berlusconis Rücktritt bis spät in die Nacht.

Die Italiener feierten Berlusconis Rücktritt bis spät in die Nacht.

Die Italiener feierten Berlusconis Rücktritt bis spät in die Nacht.

Die Italiener feierten Berlusconis Rücktritt bis spät in die Nacht.

Die Italiener feierten Berlusconis Rücktritt bis spät in die Nacht.

Die Italiener feierten Berlusconis Rücktritt bis spät in die Nacht.

Berlusconi auf dem Weg in den Quirinalspalast, um Staatspräsident Napolitano seinen Rücktritt zu erklären.

Berlusconi verlässt den Amtssitz des Präsidenten: Jetzt ist er nur mehr einfacher Abgeordneter.

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

   |  Neu anmelden