Sonderthema:
Bewaffneter Überfall während Vorlesung

An Pariser Uni

© privat

Bewaffneter Überfall während Vorlesung

Mitten in einer Vorlesung haben Bewaffnete an einer Pariser Universität eine Vorlesung gestürmt und Studenten ausgeraubt. Die vier Vermummten hätten die 30 Studierenden in Villetaneuse am Mittwochnachmittag mit Messern und der Nachbildung einer Schusswaffe bedroht, teilten die Leitung der Universität Paris XIII und die Polizei am Abend mit. Sie hätten ihnen neun Mobiltelefone und 40 Euro abgenommen und dann die Flucht ergriffen. Verletzte habe es bei dem Vorfall nördlich von Paris nicht gegeben.

An derselben Universität war Mitte Dezember ein Student während einer Vorlesung mit einem Messer verletzt worden. Der Täter, der nicht der Universität angehörte, wurde gefasst. Im Großraum Paris hatte es in den vergangenen Monaten auch mehrere gewaltsame Überfälle auf Schulen gegeben. Dabei ging es nicht um Diebstahl, sondern offenbar um gezielte Angriffe auf bestimmte Schüler.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen