Sonderthema:
Bewaffneter bedrohte Schüler und Lehrer

Gymnasium gestürmt

Bewaffneter bedrohte Schüler und Lehrer

Am Montagmorgen kam es zu einer gefährlichen Situation in einem Gymnasium in Sachsen-Anhalt, als ein psychisch kranker Mann mit einem Messer in den Chemieunterricht einer achten Klasse stürmte. Er hielt einem Schüler ein Messer an den Hals und bedrohte weitere Personen.

Daraufhin forderte der 36-Jährige die ganze Klasse dazu auf, den Raum zu verlassen, nur ein Schüler sollte bei ihm bleiben, berichtet die "Bild".

Polizei alarmiert

Die Lehrerin alarmierte daraufhin sofort die Polizei. "Die eingesetzten Beamten des Reviers Börde trafen den 36-Jährigen dann allein in dem Raum an", erklärte Polizeisprecher Marc Becher. "Nachdem dieser kurzzeitig drohte, sich selbst zu schädigen, konnte er zur Aufgabe überredet und vorläufig festgenommen werden."

Ziel der Attacke unklar

Ob der Mann die achte Klasse im Vorhinein ausgesucht hatte und ob die Attacke gezielt war, konnte die Polizei bisher noch nicht ermitteln. Feststeht, dass der psychisch Kranke aus einem Nachbarort stammt, in dem er im betreuten Wohnen lebt. Bisher war er der Polizei noch nicht bekannt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen