Sonderthema:
Osama Bin Laden: Sein Testament

Letzter Wille

Osama Bin Laden: Sein Testament

Seiten: 123

Die Villa des Terrorfürsten Osama bin Laden entpuppt sich als Goldschatz für den US-Geheimdienst: Zehn Festplatten, fünf Computer, Dutzende Speichermedien sind die stolze Ausbeute in Abbottabad.

Unter den Dutzenden Geheiminformationen über das Netz von Al-Kaida befindet sich auch ein mysteriöses Testament von Osama bin Laden. Vier Seiten lang, angeblich auf einem Computer getippt, aber handschriftlich vom Terrorteufel unterschrieben. Zum ersten Mal tauchte das Faksimile gestern in der kuwaitischen Zeitung Al-Anbaa auf.

Eines geht klar aus dem Dokument hervor: Bin Laden wusste, mit dem Attentat auf das World Trade Center am 11. September hat er sein Todesurteil unterschrieben. Offenbar rechnete er nicht mehr damit, lange zu leben. Er entwarf seinen Letzten Willen bereits am 14. Dezember 2001, also drei Monate nach 9/11, und überarbeitete ihn im Laufe der folgenden Jahre immer wieder.

Osama verteidigt im Testament seinen Kampf
Über die Echtheit des Dokuments ist ein heftiger Streit entbrannt. Viele sprechen von einer Fälschung. Die Begründung: Die Diktion würde der Osama bin Ladens nicht entsprechen.

Die arabischen Zeitungen zitieren aus dem Testament Folgendes: Seitenlang verteidigt er seinen blutigen Kampf gegen den ungläubigen Westen und zählt die lange Liste seiner Untaten auf.

Und Osama war sich ­sicher, dass er aus den eigenen Reihen verraten werden würde.

Seine jüngste Frau warf sich mutig den Seals entgegen
Aber das Vermächtnis des gefährlichsten Terroristen der Welt beinhaltet auch ganz persönliche Botschaften an seine Familie. So bedankt er sich bei seinen Frauen, rät ihnen, nicht mehr zu heiraten, und entschuldigt sich bei seinen Kindern, dass er ihnen kein guter Vater sein konnte.

Wie treu seine Frauen zu ihm hielten, zeigt das Schicksal seiner jüngsten Frau Amal Ahmed Abdul Fatah (29), die ein Geschenk ihres Vaters an Osama bin Laden und die letzte Gefährtin an seiner Seite war. Ihr hatte Bin Laden bedingungslos vertraut. Zu Recht: Amal wollte den Tod ihres Mannes verhindern und stürzte sich todesmutig den Navy Seals entgegen. Dabei wurde sie nicht, wie anfangs behauptet, getötet, sondern am Bein getroffen.

Was im Testament steht, lesen Sie auf der nächsten Seite >>

Autor: (bah)
Seiten: 123
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen