Bombenalarm im Air France Jumbo

423 Menschen an Bord

 

Bombenalarm im Air France Jumbo

Eine Boeing 747 der französischen Fluggesellschaft Air France ist nach einer Bombendrohung im nordostbrasilianische Recife zwischengelandet. Die Maschine mit 405 Passagieren und 18 Besatzungsmitgliedern war auf dem Flug von Rio de Janeiro nach Paris, als die Bombendrohung beim Kontrollturm einging, berichtete die brasilianische Zeitung "O Globo".

Entwarnung
Die Maschine wurde auf einem abgelegenen Teil des Flughafens von Recife geparkt. Bei der Durchsuchung wurde kein Sprengkörper gefunden. Ein Passagier berichtete, der Flugkapitän habe, kurz nachdem die Maschine über Natal im Nordosten des Landes flogen war, mitgeteilt, der Jumbo müsse wegen technischer Probleme in Recife landen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen