Sonderthema:
Breivik droht mit Hungerstreik

Attentäter

Breivik droht mit Hungerstreik

Der norwegische Massenmörder Anders Behring Breivik will aus Unzufriedenheit mit seinen Haftbedingungen in den Hungerstreik treten. In einem Brief, den er an das Justizministerium und mehrere Redaktionen sandte, beschwerte er sich über die Verschärfung seiner Isolationshaft.

Breivik befindet sich nach eigenen Angaben seit 2. September in Isolationshaft und darf nur eine Stunde am Tag seine Zelle verlassen, berichtete der Sender BBC. Unter diesen Umständen könne er sein Studium nicht fortführen und riskiere, seinen Studienplatz der Universität in Oslo zu verlieren, zitierte ihn am Donnerstag die Online-Zeitung "Nettavisen".

Das "Dagbladet" berichtete am Donnerstag, der zu 21 Jahren Haft mit anschließender Sicherheitsverwahrung verurteilte Breivik könne nicht gezwungen werden, zu essen. Der wegen Mordes an 77 Menschen verurteilte Breivik hat sich schon mehrfach über seine Haftbedingungen beschwert. Unter anderem habe er sich über seine "inhumanen" Haftbedingungen beklagt, und darüber, dass ihm der Kaffee nur kalt serviert werde, berichtete BBC.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen