Brexit: EU macht Druck auf Briten

Barnier fordert Klarheit

Brexit: EU macht Druck auf Briten

EU-Chefverhandler Michel Barnier hat am Mittwoch Druck auf Großbritannien für die bevorstehende zweite Runde der Brexit-Verhandlungen gemacht. Barnier sagte, die "echte harte Arbeit fängt erst jetzt an". Er bekräftigte, dass die drei Punkte Bürgerrechte, Finanzverpflichtungen und Nordirland prioritär seien. "Die kann man nicht voneinander getrennt behandeln."

   Barnier: "Wenn es Fortschritte bei einem oder zwei der drei Punkte gibt, würde das nicht ausreichen, um schon in eine Diskussion über künftige Beziehungen mit Großbritannien einzusteigen." Deshalb "erwarten wir in den nächsten Tagen eine Klarstellung der britischen Seite" zu diesen Positionen. Die EU bestehe auch darauf, dass der Europäische Gerichtshof (EuGH) für die Rechte jener europäischen Bürger zuständig ist, die bereits vor dem Austritt in Großbritannien waren.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen