Brexit-Verhandlungen schneller besiegelt als erwartet

Im Oktober 2018

Brexit-Verhandlungen schneller besiegelt als erwartet

Der Chefverhandler der EU zum EU-Austritt Großbritanniens (Brexit), Michel Barnier, erwartet, dass die Verhandlungen bereits im Oktober 2018 enden könnten, wenn London wie geplant im März den Austrittsantrag stellt. Barnier sagte am Dienstag in Brüssel: "Die Zeit wird kurz sein, die aktuellen Verhandlungen werden kürzer als zwei Jahre."

   Sollten die Brexit-Verhandlungen tatsächlich im Oktober 2018 abgeschlossen werden, würde dies in die Zeit der österreichischen EU-Ratspräsidentschaft im zweiten Halbjahr 2018 fallen. Alles in allem werde es nur 18 Monate Zeit für Verhandlungen geben, sagte Barnier. Am Anfang müsse der Rat der EU Leitlinien für die Verhandlungen verabschieden, am Ende müsse das Ergebnis von den EU-Staaten, dem Europaparlament und von Großbritannien genehmigt werden.

   Die EU sei vorbereitet, die britische Notifizierung zu empfangen, betonte Barnier. "Wir begeben uns auf Neuland." Die Arbeit werde rechtlich komplex, politisch heikel und werde wichtige Konsequenzen für die Wirtschaft und die Menschen auf beiden Seiten des Ärmelkanals haben.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen