Brite bat am Flughafen um Asyl in Deutschland

Kurioser Fall in München

Brite bat am Flughafen um Asyl in Deutschland

Er möchte kein Brite mehr sein, sondern Deutscher: Ein 41-Jähriger aus Großbritannien hat am Münchner Flughafen um Asyl gebeten. Er erklärte den Bundespolizisten nach Angaben vom Freitag, sein Leben sei in Gefahr. Der Grund dafür war aber nicht etwa der Brexit, sondern die Angst vor einer Haftstrafe in Großbritannien.

Die Beamten erkundigten sich bei ihren Kollegen in London und erfuhren, der Mann war dort im Juni wegen einer Schlägerei festgenommen und später auf Bewährung freigelassen worden. Die Polizisten in München erklärten dem 41-Jährigen am Mittwoch schließlich den Weg zum Bundesamt für Migration und Flüchtlinge.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen