Briten-Abschied kostet uns 500 Millionen Euro

Brexit

Briten-Abschied kostet uns 500 Millionen Euro

Die Briten haben sich festgelegt: Am 29. März 2019 um 23 Uhr ­britischer Zeit, das ist 0.00 Uhr unserer Zeit, werden sie die Europäische Union ­verlassen. Das Datum und die genaue Uhrzeit für den EU-Austritt sollen laut dem britischen Brexit-Minister David Davis sogar in einem eigenen Gesetz festgeschrieben werden. Das Parlament in London berät derzeit das gesamte Austrittsgesetz.

Viele Fragen

Der Brexit würde damit genau zwei ­Jahre nach jenem Tag erfolgen, an dem die britische Premierministerin Theresa May offiziell den Scheidungsprozess von der EU ­gestartet hatte. Doch noch immer sind viele Details 
des britischen Austritts aus dem europäischen Bündnis unklar.

Es wird teuer

Auch, welche Kosten dann auf die verbliebenen 27 EU-Staaten zukommen. Denn dem EU-Haushalt fehlen nach dem Brexit voraussichtlich 10,2 Milliarden Euro an Netto-Einnahmen. Dieses Budget-Loch müssen die verbleibenden EU-Staaten ausgleichen. Laut einer Berechnung der spanischen Regierung müsste ­Österreich 2019 damit rund 458,61 Millionen Euro mehr in die EU-Kasse einzahlen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten