10. November 2017 16:40
Brexit
Briten-Abschied kostet uns 500 Millionen Euro
Der Abschied der Briten aus der EU könnte Österreich 500 Millionen Euro kosten. 
Briten-Abschied kostet uns 500 Millionen Euro
© oe24

Die Briten haben sich festgelegt: Am 29. März 2019 um 23 Uhr ­britischer Zeit, das ist 0.00 Uhr unserer Zeit, werden sie die Europäische Union ­verlassen. Das Datum und die genaue Uhrzeit für den EU-Austritt sollen laut dem britischen Brexit-Minister David Davis sogar in einem eigenen Gesetz festgeschrieben werden. Das Parlament in London berät derzeit das gesamte Austrittsgesetz.

Viele Fragen

Der Brexit würde damit genau zwei ­Jahre nach jenem Tag erfolgen, an dem die britische Premierministerin Theresa May offiziell den Scheidungsprozess von der EU ­gestartet hatte. Doch noch immer sind viele Details 
des britischen Austritts aus dem europäischen Bündnis unklar.

Es wird teuer

Auch, welche Kosten dann auf die verbliebenen 27 EU-Staaten zukommen. Denn dem EU-Haushalt fehlen nach dem Brexit voraussichtlich 10,2 Milliarden Euro an Netto-Einnahmen. Dieses Budget-Loch müssen die verbleibenden EU-Staaten ausgleichen. Laut einer Berechnung der spanischen Regierung müsste ­Österreich 2019 damit rund 458,61 Millionen Euro mehr in die EU-Kasse einzahlen.