Sonderthema:
Briten wählen am 6. Mai neues Parlament

Brown benennt Termin

© EPA

Briten wählen am 6. Mai neues Parlament

In Großbritannien wird am 6. Mai ein neues Parlament gewählt. Diesen Termin gab Premierminister Gordon Brown am Dienstag offiziell bekannt. Zuvor hatte der Regierungschef Königin Elizabeth II. bei einer Audienz im Buckingham-Palast gebeten, das Parlament aufzulösen. Die Queen habe dem zugestimmt, sagte Brown. Im Mittelpunkt des Wahlkampfs werden die von der Rezession hart getroffene Wirtschaft und die Staatsschulden stehen.

Labour muss Rückstand aufholen
In Umfragen liegt Browns Labour-Partei hinter den Konservativen zurück, mit einer eigenen Mehrheit im Parlament können beide Parteien nicht rechnen. Sie wären bei der Regierungsbildung möglicherweise auf einen Bündnispartner angewiesen. Das hat es in Großbritannien seit 1974 nicht mehr gegeben. Brown hat vor drei Jahren Tony Blair als Premierminister und Labour-Führer abgelöst. Dabei war er aber nicht vom Volk gewählt worden, was ihm seine Kritiker stets angekreidet hatten.

brown-plakat

Wahlplakat der Konservativen / Foto: AP

Nun wird ein äußerst spannendes Rennen erwartet, das die Herrschaft der sozialdemokratischen Labour-Partei nach 13 Jahren beenden könnte. Doch während Browns Partei in Umfragen über Monate hinweg bis zu 20 Prozentpunkte hinter den konservativen Tories lag, überraschte die Partei zuletzt mit einer Aufholjagd.

Der Wahltag ist ein Donnerstag, der Tag, an dem in Großbritannien traditionell Kommunal- und Parlamentswahlen stattfinden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen