Briten warnen vor Terror bei der EM

"Bedrohung ist hoch"

Briten warnen vor Terror bei der EM

Das britische Außenministerium hat Fußball-Fans, die zur Europameisterschaft 2016 nach Frankreich reisen, davor gewarnt, dass die Veranstaltungsorte "potenzielle Ziele für Terroranschläge" seien. Aus Großbritannien nehmen Mannschaften aus England, Wales und Nordirland an der EM teil. Die Fans sollten immer wachsam sein und den Anweisungen der französischen Behörden folgen, so das Londoner Außenamt.

"Während der Euro 2016 bilden Stadien, Fan-Zonen, Orte, wo die EM übertragen wird, und Transportmittel potenzielle Ziele für Terroranschläge", heißt es in der Mitteilung von Dienstag. Eine Sprecherin des britischen Premierministers David Cameron sagte zu Journalisten, dass die Warnung kein Ergebnis einer neuen spezifischen Bedrohung sei. Die Regierung und die Behörden wollten alles tun, um die Fans mit wichtigen Informationen auszustatten.

In Frankreich sei die Gefährdung durch Terrorismus hoch. Islamistische Terrorgruppen hätten Frankreich gedroht, und das Land gehe militärisch gegen den IS (Islamischer Staat/Daesh) vor. Bis zum 26. Juli gelte ein Ausnahmezustand.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen