Sonderthema:
Britische Abgeordnete angeschossen

"Britain First"

Britische Abgeordnete angeschossen

Nach dem Angriff auf eine britische Abgeordnete nahe Leeds hat die Polizei einen Mann festgenommen. "Um 12.35 Uhr (Ortszeit) wurde die Polizei zu einem Vorfall in der Market Street in Birstall gerufen, bei dem eine Frau in den 40ern schwer verletzt wurde und sich jetzt in Lebensgefahr befindet", teilte die Polizei von West Yorkshire am Donnerstag mit.

Ein 52 Jahre alter Mann sei in der Gegend festgenommen worden. Details wollte die Polizei nicht nennen.

Medienberichten zufolge war die 41-jährige Labour-Politikerin Jo Cox kurz vor ihrer Abgeordneten-Sprechstunde in Birstall nahe Leeds attackiert worden. Premierminister David Cameron äußerte sich besorgt. "Unsere Gedanken und Gebete sind bei Jo und ihrer Familie", twitterte er. Die BBC berichtete, Cox sei in ein nahegelegenes Krankenhaus geflogen worden. Wie die britische Daily Mail berichtet, soll der Angreifer "Britain First" gerufen haben. Die Polizei ermittelt nun, ob das Attentat etwas mit dem Brexit-Referendum zu tun hat

 Laut der Nachrichtenagentur Press Association griff Cox bei einem Streit zwischen zwei Männern ein. Einer der beiden habe eine Schusswaffe aus einer Tasche gezogen und zwei Mal abgedrückt. Die Polizei wollte sich dazu nicht äußern. Cox ist Absolventin der Elite-Universität Cambridge und arbeitete für eine Hilfsorganisation, ehe sie 2015 Abgeordnete für den Wahlkreis Batley und Spen wurde. Sie ist bekannt für ihren Kampf für die Frauenrechte.

.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen