Bub (11) in den Kopf geschossen

Bei Fußballspiel

Bub (11) in den Kopf geschossen

Ein Geschoss aus einer Luftdruckwaffe ist einem Elfjährigen in Nordengland in der Stirn stecken geblieben. Der Bub wartete am Wochenende als Ersatzspieler bei einem Fußballmatch in Chester-le-Street am Rand des Spielfelds, als ihn die Kugel traf. Er rannte zu seinem Vater, der sah, dass das Geschoss über dem linken Auge seines Sohnes feststeckte.

Ein Bild der Polizei zeigt die verletzte Stirn des Buben und die Kugel, die sein Auge nur um wenige Zentimeter verfehlt hat. Die Kugel wurde im Krankenhaus entfernt, die Stirn wurde genäht. Drei 14-Jährige nahm die Polizei am Sonntag im Zusammenhang mit der Tat fest, sie sind auf Kaution frei.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen