Bürger sollen für Polizei Cannabis erriechen

Niederlande

© dpa

Bürger sollen für Polizei Cannabis erriechen

Die niederländische Polizei bittet um Hilfe bei der Verbrechensbekämpfung: Rechtschaffene Bürger sollen mittels ihres Riechorgans den Beamten dabei helfen, illegale Cannabis-Plantagen aufzudecken. Dazu hat die Polizei der Gemeinden Den Haag und Rotterdam 30.000 Rubbel-und-Riech-Karten verschickt. Die Karten geben einen stechenden Cannabis-Geruch ab, sodass die Bürger wissen, wann sie es mit einer Plantage in ihrer Nachbarschaft zu tun haben.

Auf den Karten steht: "Von nun an werden Sie die mögliche Gefahr einer illegalen Plantage in ihrer Nachbarschaft riechen". Bei Geruchsalarm sollen die Bürger die Polizei verständigen. Nur bis zu fünf Pflanzen dürfen in den Niederlanden für den Eigenbedarf angebaut werden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen