China gelingt atomare Wiederaufbereitung

Wissenschaft

© EPA

China gelingt atomare Wiederaufbereitung

Chinesische Wissenschafter haben einem Bericht zufolge ein Verfahren zur Wiederaufbereitung von atomaren Brennstoffen entwickelt. Der staatliche Fernsehsender CCTV berichtete am Montag, China habe genug nuklearen Brennstoff für die kommenden 70 Jahre. Der Durchbruch bei der Wiederaufbereitung könne die Versorgung für die kommenden 3.000 Jahre sicherstellen. China betreibt 13 Atomkraftwerke.

Technische Details geheim
Das Verfahren erlaubt die Wiederaufbereitung von spaltbarem und nicht-spaltbarem Brennmaterial. CCTV berichtete, die technischen Details des Verfahrens seien geheim, es sei noch nicht im industriellen Einsatz. Viele europäische Staaten, Russland und Japan setzen bereits Wiederaufbereitungsverfahren ein, um nicht verbrauchtes Uranium und Plutonium wiederzugewinnen und Atommüll zu vermeiden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen