Sonderthema:
China plant Rekord-Flughafen in Tibet

Auf 4.436 Metern Höhe

China plant Rekord-Flughafen in Tibet

China plant in Tibet den höchstgelegenen Flughafen der Welt. Mit dem Bau auf 4.436 Metern Höhe im Bezirk Nagqu werde im kommenden Jahr begonnen, meldete die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua am Dienstag. Das Projekt mit Kosten von umgerechnet 214 Mio. Euro soll in drei Jahren fertiggestellt sein. Der neue Flughafen würde etwa 100 Meter höher liegen als der bisherige Rekordhalter in der Stadt Qamdo, ebenfalls in Tibet. In der Region gibt es bereits fünf zivile Flughäfen. Einige sind wegen des harschen Wetters nur für einige Monate im Jahr geöffnet.

China hat in den vergangenen Jahren insbesondere im Westen des Landes Milliarden in den Bau und Ausbau von Flughäfen gesteckt um die Wirtschaft anzukurbeln. Die Regierung in Peking argumentiert, dass speziell in Tibet neue Straßen, Bahnstrecken und Flughäfen die wirtschaftliche Entwicklung vorantreiben und den Lebensstandard erhöhen werden. Kritiker befürchten dagegen, dass so der Zuzug von Chinesen in die Region beschleunigt und damit Tibets buddhistische Kultur an den Rand gedrängt wird.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen