Chinese tötet 2 Mädchen mit Hacke

Brutaler Mörder

Chinese tötet 2 Mädchen mit Hacke

Ein offenbar geisteskranker Mann hat in China zwei Kinder und vier Erwachsene mit einem Beil getötet. Der 30-jährige Bauer ging laut Behörden und Medien Mittwoch früh in der Stadt Gongyi in der zentralchinesischen Provinz Henan auf Familien los, die auf dem Weg zu einem Kindergarten waren. Der Angreifer wurde festgenommen.

Psychische Probleme
Die Stadtverwaltung von Gongyi teilte mit, drei Erwachsene und ein Mädchen seien nach dem Axtangriff umgehend gestorben. Ein weiterer Erwachsener und ein weiteres Mädchen seien wenig später im Krankenhaus ihren schweren Verletzungen erlegen. Die Mädchen seien ein Jahr und vier Jahre alt gewesen. Die Stadtverwaltung erklärte unter Berufung auf Anrainer, dass der Angreifer schon seit längerem psychische Problemen gehabt habe. Laut einem Bericht der Nachrichtenagentur Xinhua litt er unter Schizophrenie.

Xinhua zitierte einen Augenzeugen des Angriffs. Er sei auf die Straße gerannt, als er Schreie gehört habe, berichtete Cao Jianli demnach. Menschen hätten um Hilfe gerufen. "Wir haben ihn mit Schrubbern abgewehrt und auf die Polizei gewartet.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten