Cholera jetzt auch in Florida

Nach Ausbruch in Haiti

Cholera jetzt auch in Florida

Nach dem Ausbruch der Cholera in Haiti breitet sich sich die gefährliche Durchfallerkrankung offenbar weiter aus: Auch im US-Bundesstaat Florida wurde ein erster Cholera-Fall gemeldet, wie US-Medien am Mittwoch berichteten.

Die erkrankte Frau habe vor rund einer Woche Verwandte in Haiti besucht, sagte Thomas Torok vom Gesundheitsministerium des Bundesstaates der Zeitung "Miami Herald". Nach ihrer Rückkehr habe sie Cholera-Symptome gezeigt. Tests der Gesundheitsbehörden bestätigten demnach, dass die Frau an Cholera erkrankt ist.

Der Patientin gehe es den Umständen entsprechend gut, sagte Torok der Zeitung. Die Möglichkeit, dass die Patientin weitere Menschen mit der Cholera angesteckt habe, sei gering. Weitere Verdachtsfälle würden untersucht. In Haiti war die Cholera Mitte Oktober ausgebrochen. Dort starben bereits etwa 1100 Menschen, mehr als 18.000 erkrankten. Cholera verbreitet sich vor allem über Wasser und Nahrung, verursacht heftigen Durchfall und Erbrechen. Ohne rechtzeitige Behandlung kann die Krankheit innerhalb kurzer Zeit zum Tod führen.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen