Sonderthema:
Dackel starb trotz Mund-zu-Schnauze-Beatmung

Kampf um Hundeleben

Dackel starb trotz Mund-zu-Schnauze-Beatmung

Mit einer Mund-zu-Schnauze-Beatmung und Herzdruckmassage haben 20 Feuerwehrkräfte in Hannover um das Leben von Hund "Finchen" gekämpft - vergeblich. Der fast zwei Jahre alte Rauhaardackel war am Dienstag in einen zugefrorenen Wassergraben eingebrochen.

Ein Feuerwehrmann im Überlebensanzug zog den Hund aus dem Wasser, ehe die herbeigeeilten Einsatzkräfte der Tierrettung der Feuerwehr Hannover mehr als 30 Minuten versuchten, den kleinen Dackel wiederzubeleben. "Trotz intensivster Bemühungen konnten wir dieses Leben leider nicht retten", sagte ein Feuerwehrsprecher.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen