Sonderthema:
Video zum Thema Kindermörder wurde gefasst: Zweite Leiche gefunden
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Kinder-Killer von Herne

Deshalb dauerte die Jagd so lange

Der mutmaßliche Kinder-Mörder von Herne konnte endlich gefasst werden. Der 19-jährige Marcel H. stellte sich am Donnerstagabend in Herne in einem Schnellimbiss. Damit scheint der Mord an einem 9-jährigen Buben nach vier Tagen gelöst.

Die Ermittler hatten vier Tage lang intensiv nach Marcel H. gesucht. Polizeihubschrauber, Spürhunde und ein Großaufgebot waren im Einsatz. Die Ermittler gingen mehr als 1.400 Hinweisen aus der Bevölkerung zum Aufenthaltsort des Gesuchten nach. Am Donnerstag rückte die Polizei unter anderem in Mönchengladbach und im Siegerland zu Großeinsätzen aus, jedoch ohne Erfolg. Die Festnahme erfolgte schließlich in Herne selbst.

Warum war der Täter so schwer zu fassen?

Marcel H. versteckte sich vier Tage lang vor der Polizei, informierte aber die Welt via Chat-Foren über seine Taten. Die Foren-Seite war allerdings verschlüsselt, die IP-Adresse des Mörders konnte von der Polizei nicht rückverfolgt werden.

Nach dem Mord verschwand der 19-Jährlige spurlos und schaltete offenbar auch sein Handy ab. Im Internet schrieb er nach der Horror-Tat: „Nehme jetzt die Sim raus!“. Die Polizei konnte den Kindermörder also nicht mehr orten.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen