Deshalb erhielt Hawking nie den Nobelpreis

Trauer um Physiker

Deshalb erhielt Hawking nie den Nobelpreis

Der britische Astrophysiker Stephen Hawking ist tot. Der 76-Jährige starb am frühen Mittwochmorgen friedlich in seinem Haus in Cambridge, wie seine PR-Agentur Pagefield unter Berufung auf seine Familie mitteilte. Seine Kinder Lucy, Robert und Tim teilten mit, sie seien zutiefst traurig. "Wir werden ihn für immer vermissen."
 
Obwohl Hawking als klügster Mensch der Welt galt und zahlreiche Entdeckungen gemacht hat, ist ihm eines verwehrt geblieben: Er hat nie den Nobelpreis erhalten. Der Grund dafür ist kurios: Zwar wird angenommen, dass seine Entdeckungen stimmen, es fehlen aber derzeit noch die Möglichkeiten, viele seiner Thesen zu beweisen. 
 

Hawkings letzte Worte

Eine letzte Botschaft Hawkings geht um die Welt. "Es war eine großartige Zeit, um am Leben zu sein", sagt Hawking in dem emotionalen Video, das die Universität Cambridge am Mittwoch ins Internet stellte. "Unser Bild des Universums hat sich in den letzten 50 Jahren umfassend verändert und ich bin glücklich, wenn ich einen kleinen Beitrag leisten konnte."
 
 
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten