Sonderthema:
Deutscher stirbt bei Facebook-Challenge

34-Jähriger tot

Deutscher stirbt bei Facebook-Challenge

Ein Facebook-Phänomen, die sogenannte "Cold Water Challenge", hat am Dienstagabend ein weiteres Menschenleben gefordert. Im deutschen Isselburg (Nordrhein-Westfalen) hatten die Mitglieder eines Kegelclubs beschlossen, sich einer ungewöhnlichen Herausforderung zu stellen. Einer der Männer, ein Baggerfahrer, wollte gemäß des Nominierungsspiels im sozialen Netzwerk seine Kollegen mit einer Baggerschaufel voll eiskalten Wassers übergießen. Dabei wurde ein 34-jähriger Familienvater von der tonnenschweren Schaufel erschlagen.

Sehen Sie hier ein Video vom Unfallort:

Video zum Thema Toter bei Facebook-Challenge

Es tut uns leid. Dieses Video ist nicht mehr verfügbar.

Baufahrzeug kippte
Der Lenker hatte die Baggerschaufel mit kaltem Wasser gefüllt, dann passierte der fatale Unfall: Als er seine Kollegen damit übergießen wollte, kippte das Fahrzeug nach vorne. Fünf weitere Männer wurden bei der Aktion verletzt, berichten deutsche Medien.

Kaltwasser-Herausforderung
Bei dem Nominierungsspiel schütten sich Teilnehmer einen Eimer mit Eiswürfel und eiskaltem Wasser über den Kopf. Allerdings geschieht das am Anfang nicht ganz freiwillig. Denn wer herausgefordert wird, hat – wie bei der Biernominierung - nur 24 Stunden Zeit, um die im englischen Sprachraum auch als "Ice Bucket" bekannte Challenge zu bestehen. Herausfordern darf wiederum nur, wer die Aufgabe selbst bereits erfolgreich bestanden hat. Als Beweis muss die gelungene Absolvierung der Challenge dokumentiert und gepostet werden. Im Netz gibt es bereits unzählige Videos:

Video zum Thema Toter bei neuer "Facebook-Challenge"

Es tut uns leid. Dieses Video ist nicht mehr verfügbar.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen