Sonderthema:
Deutsches U-Boot aus dem Erstem Weltkrieg entdeckt

Belgien/1.WK

Deutsches U-Boot aus dem Erstem Weltkrieg entdeckt

Das Wrack eines deutschen U-Boots aus dem Ersten Weltkrieg ist vor der belgischen Küste entdeckt worden. Das teilten die Behörden von Westflandern am Dienstag in Ostende mit. Das Wrack wurde demnach in ungefähr 30 Meter Tiefe an einem nicht näher bezeichneten Ort auf dem Meeresgrund gesichtet. Der Fund gelang dem passionierten Meeres-Archäologen und Taucher Thomas Termote.

Luken noch zu
Nach den Schilderungen Termotes ist das U-Boot weitgehend intakt, alle Luken sind noch geschlossen. "Das zeigt, dass das Wrack noch nicht geöffnet wurde und dass sich die 23 Besatzungsmitglieder noch im Wrack befinden", sagte der Direktor des Flämischen Meeres-Instituts (VLIZ), Jan Mees. Gefunden wurden die Überreste der Soldaten, die in dem Boot vermutet werden, entgegen früheren Berichten noch nicht.

In den belgischen Hoheitsgewässern wurden bereits elf Wracks deutscher U-Boote aus dem Ersten Weltkrieg gefunden. Die deutsche Marine hatte in dem Krieg den Hafen von Zeebrügge als U-Boot-Stützpunkt genutzt, um von dort aus Angriffe in der Nordsee starten zu können.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten