Deutschland: Auftritte von Erdogan-Minister abgesagt

In Gaggenau

Deutschland: Auftritte von Erdogan-Minister abgesagt

Der für Donnerstagabend geplante Auftritt des türkischen Justizministers Bekir Bozdag ist untersagt worden. Das wurde am Nachmittag auf der Website des baden-württembergischen Ortes Gaggenau mitgeteilt. Die Halle, die Parkplätze und die Zufahrten reichten für den erwarteten Besucherandrang nicht aus, begründete die Stadt die Entscheidung und widerrief deshalb die Zulassung.

Aufgrund der durch den kurzfristig angekündigten Besuch Bozdags überregional bekannt gewordenen Veranstaltung rechnete die Stadt mit einem großen Besucherandrang, für den die angemietete Festhalle Bad Rotenfels, die dortigen Parkplätze und auch die Zufahrten nicht ausreichen würden. Aus diesen Gründen werde die Zulassung zur Überlassung der Festhalle an die Union europäisch-türkischer Demokraten (UETD) von der Stadt Gaggenau widerrufen, hieß es weiter.

Ob die Veranstaltung an einem anderen Ort durchgeführt wird, war der Stadtverwaltung nach eigenen Angaben nicht bekannt.

Auch Auftritt in Köln abgesagt

Der Saal, in dem offensichtlich der türkische Wirtschaftsminister Nihat Zeybekci am Sonntag in Köln eine Wahlkampfrede halten wollte, steht nach Auskunft der Domstadt nicht zur Verfügung. "Der Auftritt kann und wird dort nicht stattfinden", sagte eine Sprecherin der Stadt Köln am Donnerstag der Nachrichtenagentur AFP. Unklar war, ob Zeybekci in andere Räumlichkeiten ausweichen könnte.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen