Vater ersticht seine vier Kinder im Schlaf Vater ersticht seine vier Kinder im Schlaf Vater ersticht seine vier Kinder im Schlaf

Familientragödie

Vater ersticht seine vier Kinder im Schlaf

Unfassbare Bluttat in der Nacht auf Freitag in der Kleinstadt Ilsede in der Nähe von Braunschweig in Deutschland: Der 36-jährige Andreas S. soll seine vier Kinder im Schlaf erstochen haben. Danach versuchte der Arbeiter bei einer Autobahnmeisterei Selbstmord zu ­begehen, wurde aber mit schweren Schnittverletzungen gefunden und in ein Krankenhaus gebracht.

 Ein 36-jähriger Vater tötete seine vier kleinen Kinder im Landkreis Peine 1/10

Ein 36-jähriger Vater tötete seine vier kleinen Kinder im Landkreis Peine

 Ein 36-jähriger Vater tötete seine vier kleinen Kinder im Landkreis Peine 2/10

Ein 36-jähriger Vater tötete seine vier kleinen Kinder im Landkreis Peine

 Ein 36-jähriger Vater tötete seine vier kleinen Kinder im Landkreis Peine 3/10

Ein 36-jähriger Vater tötete seine vier kleinen Kinder im Landkreis Peine

 Ein 36-jähriger Vater tötete seine vier kleinen Kinder im Landkreis Peine 4/10

Ein 36-jähriger Vater tötete seine vier kleinen Kinder im Landkreis Peine

 Ein 36-jähriger Vater tötete seine vier kleinen Kinder im Landkreis Peine 5/10

Ein 36-jähriger Vater tötete seine vier kleinen Kinder im Landkreis Peine

 Ein 36-jähriger Vater tötete seine vier kleinen Kinder. 6/10

Ein 36-jähriger Vater tötete seine vier kleinen Kinder.

 Ein 36-jähriger Vater tötete seine vier kleinen Kinder. 7/10

Ein 36-jähriger Vater tötete seine vier kleinen Kinder.

 Ein 36-jähriger Vater tötete seine vier kleinen Kinder. 8/10

Ein 36-jähriger Vater tötete seine vier kleinen Kinder.

 Ein 36-jähriger Vater tötete seine vier kleinen Kinder. 9/10

Ein 36-jähriger Vater tötete seine vier kleinen Kinder.

 Ein 36-jähriger Vater tötete seine vier kleinen Kinder. 10/10

Ein 36-jähriger Vater tötete seine vier kleinen Kinder.

  Diashow


Mit Messer erstochen
Den Polizisten, die gegen Mitternacht das Haus stürmten, bot sich ein Bild des Grauens: S. stach, während sie schliefen, auf seine eigenen Kinder ein: Pia (12), Lio (6), Lena (8) und Noah (10) hatten keine Chance. Gegenüber ÖSTERREICH bestätigte Staatsanwalt Bernd Seemann, dass die Kinder mit einem Messer ermordet wurden.

SMS an Mutter
Andreas S. soll der Mutter der Kinder, Tanja S., noch kurz vor der Tat eine SMS geschickt haben, in der er die Wahnsinnstat ankündigte. Die Frau ist momentan auf Urlaub, schlug sofort Alarm, aber es war zu spät. Als die Einsatzkräfte eintrafen, war die Bluttat schon geschehen.

Beziehungsprobleme. Il­sede ist geschockt, die Kinder bekamen am Freitag schulfrei, ein lange für heute geplantes Kindergartenfest wurde abgesagt.
Laut Ermittlerin könnten Beziehungsprobleme Auslöser der Tat gewesen sein. Nachbarn berichten, dass der Vater depressiv und herzkrank gewesen sein soll.

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

   |  Neu anmelden