Diese Chips hätte sie lieber nicht essen sollen

Ekelfund bei Fastfood-Kette

Diese Chips hätte sie lieber nicht essen sollen

Emily Wagoner aus dem US-Bundesstaat Oregan hat sich bei der Sandwichkette Pita Pit eine Packung Kartoffelchips bestellt. Erst nachdem sie die halbe Packung gegessen hatte, bemerkte die 18-Jährige jedoch, dass mit der Knabberei etwas nicht stimmte: Die schwarzen Punkte waren nämlich nicht wie gedacht Pfefferkörner, sondern Ameisen.
 



"Geh nie zu Pita Pit! Oh mein Gott, tote Ameisen überall auf meinen Chips und ich dachte, dass es ein Gewürz sei und habe sie gegessen", schrieb sie auf Twitter. Ihr Beitrag wurde bereits mehr als 7.000-mal geteilt.

Reaktion der Kette

Auch die Sandwichkette reagierte bereits auf Wagoners Tweet: Sie bot der Schülerin laut der britischen Nachrichtenseite "Metro" einen 50-Euro-Gutschein ab. Doch die Schülerin lehnte das Angebot ab, es sei eine Beleidigung, gemessen an dem, was sie erlebt hatte.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen