Dieser Fluss färbte sich plötzlich blutrot

Schlechtes Omen?

Dieser Fluss färbte sich plötzlich blutrot

Die Bewohner der sibirischen Stadt Norilsk staunten nicht schlecht, als sich ihr Fluss Daldykan plötzlich blutrot färbte. Auf Facebook teilten sie das mysteriöse Schauspiel mit der Welt. Nun wird gerätselt, woher der ungewöhnliche Farbwechsel kommt. Überirdisches dürfte damit wenig zu tun haben. Wie viele vermuten, könnte das ortsansässige Bergbauunternehmen Norilsk Kupfer Schuld an dem Schauspiel haben. Das Kupferwerk steht seit langem in der Kritik den Menschen und seiner Umgebung Schaden zuzufügen. Die Lebenserwartung in dem Ort ist verhältnismäßig gering. Auffälig viele sterben an Lungenerkrankungen. Und auch das russische Umweltministerium bestätigt, dass es bereits Beschwerden wegen chemischer Verschmutzung gab.

Das Unternehmen selbst dementiert die Vorwürfe. In einem Schreiben behauptet die Firma, dass der Fluss schon immer diese Farbe gehabt hätte. Der Konzern ist der weltgrößte Hersteller von Nickel und Palladium. Es wird vermutet, dass ein Schlammrohr gebrochen sein könnte.

Was genau den Fluss in einem kräftigen Blutrot erststrahlen lässt, sollen jetzt Untersuchungen klären.

 

 

 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen